Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales – Österreich im Europavergleich

Eine große Zahl an Datenbanken, Observatorien und europäischen Vergleichsstudien bietet Informationen, die für aktuelle Diskussionen in Österreich höchst relevant sind. Der Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales bereitet sie auf und macht die vielfältigen Quellen in der EU und in Österreich leichter zugänglich. Der Fokus liegt dabei auf dem europäischen Vergleich und der Frage: Wo liegt Österreich? Die Zeitschrift verbindet wissenschaftliche Seriosität mit anschaulicher Darstellung und leichter Lesbarkeit.

Der Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales erscheint in einer Kooperation der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA), des Instituts für Soziologie der Universität Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) als kostenloses Online-Medium.

Ausgabe 2/2016

Arbeitszeit in Diskussion: Fakten, Wünsche, Visionen in Europa

Die Ausgabe 2/2016 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales - Österreich im Europavergleich behandelt schwerpunktmäßig das Thema der Arbeitszeit in Europa. » mehr Information

Wie viel Zeit haben Beschäftigte eigentlich, um sich weiterzubilden? Dieser Frage widmet sich unter anderem die aktuelle Ausgabe des Trendreport mit dem Schwerpunkt Arbeitszeit. Wir präsentieren Ergebnisse zur Benachteiligung von Teilzeitbeschäftigten bei Fortbildungen, zu Arbeitszeitwünschen und der Ausprägung einer Vollzeitnorm sowie zu Gründen für Teilzeit im europäischen Vergleich und zu Arbeitszeitentwicklungen und flexiblen Arbeitszeiten in Europa. Spannende Hintergrundinformationen bietet ein Text zur Vergleichbarkeit von Arbeitszeitdaten anhand des Beispiels zweier großer und häufig verwendeter internationaler Datensätze. Darüber hinaus präsentieren wir Ergebnisse zur Beschränkung von Arbeitszeit und Überstunden vier europäischer Länder und nähern uns der Diskussion um Arbeitszeitverkürzung im Kontext der De-Growth-Bewegung an. Der Ökonom Philippe Askenazy gibt in einem Interview Einblick in die französische Perspektive auf die 35-Stunden-Woche.

Leseversion

Ausgabe 1/2016

Digitale Arbeitswelt: Fluch oder Segen?

Die Ausgabe 1/2016 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales - Österreich im Europavergleich widmet sich in einem Schwerpunktheft der fortschreitenden Digitalisierung in Europa. » mehr Information

Ausgabe 2/2015

Liberalisierung in Europa: Schienenverkehr im Fokus

Die Ausgabe 2/2015 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales - Österreich im Europavergleich widmet sich in einem Schwerpunktheft der Liberalisierung in Europa. » mehr Information

Ausgabe 1/2015

Berufsbildung in der EU – Musterschüler Österreich?

Schwerpunktthema der Ausgabe 1/2015 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales – Österreich im Europavergleich ist die Berufsbildung in der EU. » mehr Information

Ausgabe 2/2014

Vereinbarungssache? Beruf und Familie in der EU

Schwerpunktthema der Ausgabe 2/2014 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der EU. » mehr Information

Ausgabe 1/2014

Europa hat die Wahl: Wohin bewegt sich die EU?

Die vierte Ausgabe des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales – Österreich im Europavergleich widmet sich in einem Schwerpunktheft der Wahl zum Europaparlament im Mai 2014. » mehr Information

Ausgabe 3/2013

Alterndes Europa: Herausforderungen für die Gesellschaft

Die dritte Ausgabe des Trendreport widmet sich unter anderem dem Schwerpunktthema "Altern in Europa". » mehr Information

Ausgabe 2/2013

Jobs in Europa – Qualität der Arbeit im Blick

Die zweite Ausgabe des Trendreport widmet sich unter anderem dem Schwerpunktthema "Qualität der Arbeit". » mehr Information

Ausgabe 1/2013

Wie verhindert Europa die Ausgrenzung seiner Jugend?

Die erste Ausgabe (1/2013) widmet sich u.a. dem Schwerpunktthema „Wie verhindert Europa die Ausgrenzung seiner Jugend?“ » mehr Information.

Allgemeines

Der Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales erscheint in einer Kooperation der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA), des Instituts für Soziologie der Universität Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) als kostenloses Online-Medium sowie als Printmedium.

Möchten Sie regelmäßig über das Erscheinen des Trendreports informiert werden? Schicken Sie eine Nachricht an trendreport[at]forba.at. Wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf.

Sie können an diese Adresse auch eine Bestellung der gedruckten Version der Zeitschrift zum Preis eines Jahresabonnements für 2016 von 20 Euro schicken.

Das Erscheinen des Trendreports wird 2016 durch die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, des Bundesministeriums für Bildung, des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich, der Produktionsgewerkschaft PRO-GE, des Österreichischen Gewerkschaftsbunds und der Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien ermöglicht.

Frühere Sponsoren des Trendreport waren:

  • Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres
  • Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst
  • Städtebund
  • Verband der öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft
  • Verband kommunaler Unternehmen Österreichs
  • Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida
  • Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB)