Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales – Österreich im Europavergleich

Eine große Zahl an Datenbanken, Observatorien und europäischen Vergleichsstudien bietet Informationen, die für aktuelle Diskussionen in Österreich höchst relevant sind. Der Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales bereitet sie auf und macht die vielfältigen Quellen in der EU und in Österreich leichter zugänglich. Der Fokus liegt dabei auf dem europäischen Vergleich und der Frage: Wo liegt Österreich? Die Zeitschrift verbindet wissenschaftliche Seriosität mit anschaulicher Darstellung und leichter Lesbarkeit.

Der Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales erscheint in einer Kooperation der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA), des Instituts für Soziologie der Universität Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) als kostenloses Online-Medium.

Ausgabe 1/2016

Digitale Arbeitswelt: Fluch oder Segen?

Die Ausgabe 1/2016 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales - Österreich im Europavergleich widmet sich in einem Schwerpunktheft der fortschreitenden Digitalisierung in Europa. » mehr Information

Der digitale Wandel beeinflusst unser Leben und unsere Arbeit in entscheidender Form. Die vorliegende Trendreport-Ausgabe stellt das Thema Arbeit und Technik ins Zentrum.

Ein wesentlicher Treiber für den Wandel der Arbeit ist und war der technische Fortschritt. Muss uns dieser Wandel automatisch überfordern? Keinesfalls, argumentiert die deutsche Arbeits- und Industriesoziologin Sabine Pfeiffer im Interview. Allzu oft wird das Potenzial der Beschäftigten unterschätzt. Im Rahmen des Schwerpunkts blickt der Trendreport auf die Gestaltungsoptionen am österreichischen Weg zu Industrie 4.0. Darüber hinaus wird die Situation im Bereich e-Skills und e-Literacy in Österreich im europäischen Vergleich analysiert. Den Folgen des Einsatzes von Informations- und Kommunikationstechnologien und den Arbeitsbedingungen in der IKT-Branche widmen sich zwei weitere Beiträge, als auch die Infografik. Abseits des Schwerpunkts werden die Themen Karenzregelungen sowie Berufsbildung im europäischen Vergleich näher beleuchtet. Wie gewohnt verweist der Trendreport auf die Fülle verfügbarer Informationen und fundierter Berichte, die insbesondere auf europäischer Ebene zur Verfügung stehen und für die Einschätzung aktueller Entwicklungen genutzt werden können.

Leseversion

Ausgabe 2/2015

Liberalisierung in Europa: Schienenverkehr im Fokus

Die Ausgabe 2/2015 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales - Österreich im Europavergleich widmet sich in einem Schwerpunktheft der Liberalisierung in Europa. » mehr Information

Ausgabe 1/2015

Berufsbildung in der EU – Musterschüler Österreich?

Schwerpunktthema der Ausgabe 1/2015 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales – Österreich im Europavergleich ist die Berufsbildung in der EU. » mehr Information

Ausgabe 2/2014

Vereinbarungssache? Beruf und Familie in der EU

Schwerpunktthema der Ausgabe 2/2014 des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der EU. » mehr Information

Ausgabe 1/2014

Europa hat die Wahl: Wohin bewegt sich die EU?

Die vierte Ausgabe des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales – Österreich im Europavergleich widmet sich in einem Schwerpunktheft der Wahl zum Europaparlament im Mai 2014. » mehr Information

Ausgabe 3/2013

Alterndes Europa: Herausforderungen für die Gesellschaft

Die dritte Ausgabe des Trendreport widmet sich unter anderem dem Schwerpunktthema "Altern in Europa". » mehr Information

Ausgabe 2/2013

Jobs in Europa – Qualität der Arbeit im Blick

Die zweite Ausgabe des Trendreport widmet sich unter anderem dem Schwerpunktthema "Qualität der Arbeit". » mehr Information

Ausgabe 1/2013

Wie verhindert Europa die Ausgrenzung seiner Jugend?

Die erste Ausgabe (1/2013) widmet sich u.a. dem Schwerpunktthema „Wie verhindert Europa die Ausgrenzung seiner Jugend?“ » mehr Information.

Allgemeines

Der Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales erscheint in einer Kooperation der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA), des Instituts für Soziologie der Universität Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) als kostenloses Online-Medium sowie als Printmedium.

Möchten Sie regelmäßig über das Erscheinen des Trendreports informiert werden? Schicken Sie eine Nachricht an trendreport[at]forba.at. Wir nehmen Sie gerne in unseren Verteiler auf.

Sie können an diese Adresse auch eine Bestellung der gedruckten Version der Zeitschrift zum Preis eines Jahresabonnements für 2016 von 20 Euro schicken.

Das Erscheinen des Trendreports wird 2016 durch die finanzielle Unterstützung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, des Bundesministeriums für Bildung und Frauen sowie der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich ermöglicht.

Frühere Sponsoren des Trendreport waren:

  • Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres
  • Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst
  • Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien
  • Städtebund
  • Verband der öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft
  • Verband kommunaler Unternehmen Österreichs
  • Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida
  • Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB)